Die Deutschsprachige Debattierliga (DDL) ist der Zusammenschluss dezentral organisierter Debattierturniere im deutschsprachigen Raum zu einem gemeinsamen ganzjährigen Wettbewerb. Gewertet werden die Leistungen von Clubs, Rednern und Juroren.
Das Regelwerk der DDL findet sich hier, Kontaktaufnahme mit den Koordinatoren Leonardo Martinez und Sibylla Jenner ist jederzeit per E-Mail möglich.

Samstag, 30. Juli 2011

Saisonrückblick Teil II: Etwas Statistik

Mit freundlicher Mithilfe des Chefstatistikers der FDL, Manuel Adams, hier noch einigere weitere Informationen zur abgelaufenen Saison:

Insgesamt haben im Lauf der Saison 38 VDCH-Clubs an FDL-Turnieren teilgenommen. Hinzu kommen noch einige Teams von Schulen oder Debattierclubs, die nicht VDCH-Mitglied sind. 25 dieser 38 Clubs gelang es, Punkte für das FDL-Ranking zu gewinnen.

Den FDL-Titel hat sich Berlin sowohl mit Klasse als auch mit Fleiß verdient. Kein Club trat auf mehr Turnieren (8) an, kein Club gewann mehr Turniere (5) als Berlin.

Immer wieder nahmen Ausrichterclubs auch an ihren eigenen Turnieren teil. Keinem einzigen Ausrichter gelang jedoch ein Heimsieg.

326 verschiedene Redner gingen bei den FDL-Turnieren an den Start. 227 Redner traten auf nur einem Turnier an, 98 Redner auf 2-4 Turnieren. Ein einziger Redner war fünf Mal am Start.

Der Frauenanteil unter den Startern betrug 28,5%. Unter den Top 10 der Gesamtwertung ist dennoch keine Frau, unter den Top 20 dagegen fünf Frauen.

Von den 326 Rednern errangen 146 Punkte für die FDL, 180 gingen leer aus.

Alle Redner in den Top10 der Rangliste gingen bei drei oder mehr Turnieren an den Start. Beste Rednerin mit zwei Starts ist Andrea Gau auf Platz zwölf, mit einem Start konnte man bestenfalls Platz 29 erreichen, was auch mehreren Rednern gelang.

Gemeinsam legten die Redner bei der Anreise zu den FDL-Turnieren 213.890km zurück. Das sind mehr als fünf Erdumrundungen.

Zum Abschluss hier noch der Saisonverlauf aus Sicht der drei erfolgreichsten Clubs:

Freitag, 29. Juli 2011

Saisonrückblick Teil I: Die Turniere

Zum Ende der Saison ist es Zeit, noch einmal auf ein paar Statistiken zu blicken. Zuvor aber noch ein Glückwunsch an alle Saisonsieger, vor allem aber natürlich an die Berlin Debating Union zum Titelgewinn und an Patrick Ehmann zum Titel des besten Saisonredners.

Insgesamt wurden im Lauf der Saison elf FDL-Turniere ausgetragen. Hier die Übersicht:

1. Gutenberg-Cup Mainz (OPD)
Siegerteam: Tübingen (Peter Croonenbroeck, Pauline Leopold, Christoph Krakowiak)
Top of the Tab: Marietta Gädeke
Chefjuroren: Anna Mattes, Thore Wojke
Finalthema: Brauchen wir einen neuen Robin Hood?

2. Punk-Turnier Potsdam (BPS)
Siegerteam: Berlin (Patrick Ehmann, Emre Yildiz)
Top of the Tab: Jonas Werner
Chefjuroren: Dessislava Kirova, Isabelle Loewe
Finalthema: DHW das Zuckerfest (das Fastenbrechen am letzten Tag des Ramadan) als gesetzlichen Feiertag in Deutschland einführen

3. BaWü Heidelberg (OPD)
Siegerteam: München (Almut Graebsch, Marco Niedermeier, Lukas Windhager)
Top of the Tab: Magnus Schmagold
Chefjuroren: Yin Cai, Mario Dießner, Volker Tjaden
Finalthema: Soll die Präimplantationsdiagnostik in Deutschland verboten werden?

4. Nikolaus-Turnier Münster (BPS)
Siegerteam: Berlin (Georg Sommerfeld, Johannes Häger)
Top of the Tab: Patrick Ehmann
Chefjuroren: Bastian Laubner, Katharina Röhm, Thore Wojke
Finalthema: DHW politische Streiks erlauben

5. Streitkultur-Cup Tübingen (OPD)
Siegerteam: Mainz (Isabelle Loewe, Marcus Ewald, Marc Lenzke)
Top of the Tab: Nicolas Eberle
Chefjuroren: Mario Dießner, Christoph Krakowiak
Finalthema: Sollen Stunts in Fernseh-Liveshows verboten werden?

6. Punk-Turnier Berlin (BPS)
Siegerteam: Münster (Johanna Mai, Julian Schneider)
Top of the Tab: Lukas Haffert
Chefjuroren: Andrea Gau, Dessislava Kirova
Finalthema: DHW Menschen auch an Staaten ausliefern, in denen ihnen die Todesstrafe droht, sofern dort Rechtsstaatlichkeit herrscht

7. Punk-Turnier Stuttgart (BPS)
Siegerteam: Freiburg (Zsolt Szilagyi, Friedemann Groth)
Top of the Tab: Clemens Fucker
Chefjuroren: Nils Haneklaus, Sarah Kempf, Andreas C. Lazar
Finalthema: DHW Vegetarier werden

8. WG-Debatten Ilmenau (Wartburg)
Siegerteam: Marburg (Sven De Causmaecker, Martin Fries, Alexander Prinz)
Top of the Tab: Sven De Causmaecker
Chefjuroren: Benjamin Finger, Martin Zielinski
Finalthema: Sollten schwächere Schüler stärker gefördert werden als stärkere?

9. Punk-Turnier Dortmund (OPD)
Siegerteam: Berlin (Patrick Ehmann, Manuel Adams, Florian Umscheid)
Top of the Tab: Florian Umscheid
Chefjuroren: Julian Schneider, Thore Wojke
Finalthema: Sind sexuelle Dienstleistungen als Anreiz für Mitarbeiter und Kunden legitim?

10. Elbe-Open Magdeburg (BPS)
Siegerteam: Berlin (Dessislava Kirova, Juliane Mendelsohn)
Top of the Tab: Rafael Heinisch und Niels Schroeter
Chefjuroren: Miriam Hauft, Isabelle Loewe, Torsten Rössing
Finalthema: DHG, der Westen sollte Schwellen- und Entwicklungsländer dafür bezahlen, ihre Umwelt zu bewahren

11. Boddencup Greifswald (BPS)
Siegerteam: Berlin (Jonas Werner, Farid Schwuchow)
Top of the Tab: Jonas Werner und Filip Bubenheimer
Chefjuroren: Markus Dankerl, Rafael Heinisch, Julian Schneider
Finalthema: DHW Untreue bei der Vermögensaufteilung im Scheidungsfall berücksichtigen

Ein großer Dank gilt allen Ausrichtern, die diese Turniere auf die Beine gestellt und damit die erste FDL-Saison möglich gemacht haben!

Die Endstände: Clubranking

Die Endstände: Rednerranking

Montag, 25. Juli 2011

Ergebnisse Boddencup

In einem reinen Berliner Finale gewinnen Farid Schwuchow und Jonas Werner den Boddencup aus der eroeffnenden Opposition. Ebenfalls im Finale: Manuel Adams und Florian Umscheid in der eroeffnenden Regierung, Filip Bubenheimer und Patrick Ehmann in der schliessenden Regierung sowie Dessislava Kirova und Juliane Mendelsohn in der schliessenden Opposition. Das Thema der Finaldebatte lautete: DHW Untreue bei der Vermögensaufteilung im Scheidungsfall berücksichtigen.

Zuvor hatten sechs Teams aus Berlin und je ein Team aus Jena und Hannover das Halbfinale bestitten. Das Thema lautete: DHW Patente auf Medikamente abschaffen und die Pharmaforschung verstaatlichen.

Als beste Einzelredner gingen punktgleich Jonas Werner und Filip Bubenheimer aus dem Turnier hevor, Dritter wurde Patrick Ehmann, der damit auch den Titel des besten Einzelredners der FDL gewann.

Die vollen Endergebnisse der Saison und ein kurzer Saisonrueckblick folgen hier in den naechsten Tagen.

Samstag, 23. Juli 2011

Die Vorrundenthemen des Boddencup

Auf dem Boddencup wurden heute folgende Themen debattiert:

Runde 1: DHW die PID auch erlauben, um Embryonen nach von den Eltern bestimmten Eigenschaften zu selektieren
Runde 2: DHW Journalisten und Medienunternehmern die Kandidatur für politische Ämter verbieten
Runde 3: DHG Länder mit Nahrungsmittelknappheit dürfen keine Nahrungsmittel exportieren
Runde 4: DHW Lügendetektoren in Gerichtsverfahren zulassen

Morgen stehen eine fünfte Vorrunde, ein Halbfinale und ein Finale auf dem Programm. Im Tab führt momentan unangefochten das Siegerinnenteam des Elbe Open, Dessislava Kirova und Juliane Mendelsohn (Berlin) mit einer weißen Weste und 12 Punkten.

Das Saisonfinale beginnt / Berlin steht als Gesamtsieger fest

In diesen Minuten beginnt mit dem Boddencup in Greifswald das letzte Turnier der FDL-Saison. Zwanzig Teams sind an die Ostsee gereist um den letzten Saisonsieger und vor allem die Gesamtsieger zu ermitteln. Man muss wohl kein Prophet sein, um einen Berliner Triumphzug vorauszusagen: Allein acht der 20 Teams kommen aus der Hauptstadt. Und da Mainz seine Anmeldung kurzfristig zurückgezogen hat, stehen die Berliner auch bereits vorzeitig als FDL-Gesamtsieger fest. Auch der Einzelrednerpreis wird nach Berlin gehen, wenn auch noch offen ist, an wen. Florian Umscheid müsste 16 Punkte auf Patrick Ehmann gutmachen, beide sind in Greifswald am Start.

Nach dem Finale des Boddencup wird es am Sonntagnachmittag eine Siegerehrung geben, von der Berlin als FDL-Gesamtsieger den neugestifteten Wanderpokal für ein Jahr mit nach Hause nehmen darf. Die Endergebnisse der Saison und Fotos von der Siegerehrung sollten zum Wochenbeginn ihren Weg in diesen Blog finden.

Samstag, 9. Juli 2011

Korrektur

Man weist mich zurecht darauf hin, dass das Team aus Greifswald in Magdeburg nicht wie zuerst vermeldet Vierter, sondern punktgleicher Dritter geworden ist. Die Tabelle im vorigen Post ist entsprechend aktualisert.

Sonntag, 3. Juli 2011

Die Fieberkurve der FDL-Saison

Nach Magdeburg, vor dem Finale in Greifswald









© Manuel Adams

Elbe Open: Berlin gewinnt

Sieg im Finale für Dessislava Kirova und Juliane Mendelsohn aus Berlin. Damit übernimmt Berlin auch die Führung in der FDL.

Vollständige Resultate in Bälde.

Elbe Open: Finalbreak

Im Finale drei mal Berlin, ein mal Greifswald.

Halbfinalthema war, ob Dominique Strauss-Kahn für die französische Präsidentschaft kandidieren soll.

Elbe Open: Halbfinalbreak

Der Halbfinalbreak beim Elbe Open in Magdeburg (inoffiziell):

1. Berlin 12
2. München 10
3. Berlin 10
4. Greifswald 10
5. Mainz 10
6. Berlin 10
7. Essen 9
8. Potsdam 8

Und die Top 5 des Rednertabs

1. Rafael Heinisch
=. Niels Schroeter
3. Florian Umscheid
=. Almut Graebsch
5. Farid Schwuchow

Samstag, 2. Juli 2011

Zwischenstand aus Magdeburg

Nach drei Vorrunden ein paar Ergebnisse vom Elbe Open:

9 Punkte: -
8 Punkte: Berlin (Kirova und Mendelsohn)
7 Punkte: -
6 Punkte: München (Graebsch und Windhager), Mainz (Pakhomenko und Witthaut), zwei weitere Berliner Teams (Schroeter und Umscheid, Schwuchow und Zeuschner).

Und die BDU twittert die vier Themen des heutigen Tages:
1.VR: Früh aufstehen ist keine Tugend
2.VR: Newcomer-Quote im Radio
3.VR: Nur noch eine Kirche
4.VR: Freies Geleit für Gaddafi

Freitag, 1. Juli 2011

Elbe Open

"Allein gegen sechs" könnte das Motto für die Mainzer Delegation (Pakhomenko&Witthaut) beim FDL-Turnier in Magdeburg lauten. Mit sechs Teams rückt nämlich die BDU an - und sicher mit dem Ziel, den Mainzern die FDL-Führung abzujagen. Dazu müsste Berlin gewinnen und die Mainzer bestenfalls Vierter werden. Den dritten Platz in der Gesamtwertung dürfte sich der Debattierclub München bereits an der Elbe sichern, Frankfurt schickt nämlich kein Teams. Allerdings ist Aachen mit gleich zwei Teams angekündigt - geht da noch was? Außerdem am Start: Teams aus Essen, Greifswald, Ilmenau, Iserlohn, Potsdam und von der Streitkultur Berlin. Die Ergebnisse von fünf Vorrunden, Halbfinale und Finale gibt es am Sonntag hier, Zwischenstände hoffentlich schon vorher.